Fußball gehört zu den beliebtesten Sportarten und daher gibt es auch viele Fußball-Fans. In jeder Ära gab es die Guten, die Besten und die Herausragenden, die von eben jenen Fans bejubelt wurden. Es gibt eine ganze Reihe guter Fußballer, die wunderbare Dinge mit dem Ball vollbracht haben. Den Hochkarätigen wurde die Kunst des Fußballspielens in die Wiege gelegt.

In den eigenen vier Wänden den Stars mit einer Fußballtorte zujubeln

Wer die Idole der 60er noch kennt, der kann sich heutzutage DVDs über seine Lieblingsmannschaft oder seinen Lieblingsspieler ansehen und seinem Nachwuchs mal zeigen, dass auch diese Spieler was drauf hatten. Denn in den 60ern gab es außergewöhnliche Kicker.

Einen schönen Fußballnachmittag kann nur noch eine Fußballtorte mit cremig-zarter Schokoladenfüllung von deinetorte.de toppen. Denn hier gibt es leckere Torten in vielen Variationen, auch mit Bällen oder einem Fußballtrikot. Ferner kann man seine Fußballtorte auch mit dem passenden Trikot und der Spielernummer seines Lieblingsspielers individualisieren. Bei deineTorte.de gibt es Torten für jeden Anlass und Geschmack. Und nicht nur delikate Motivtorten, sondern auch Fototorten, Muffins, Macarons und Brownies. Und das Beste: Man kann sie online bestellen und sie werden auch noch ins Haus geliefert. Als Geschenk sind Torten und Kuchen von deineTorte.de ebenso beliebt.

Sir Bobby Charlton

Position: offenes Mittelfeld

Erfolge: Weltmeister 1966, Weltfußballer des Jahres 1966

Bobby Charlton spielte während seiner Laufbahn einzig bei Manchester United. Bis zum heutigen Tag haben er und Wayne Rooney für den Fußballclub die meisten Tore geschossen. Von 1975 bis 2015 war Bobby Charlton der alleinige Rekordschütze der englischen Nationalmannschaft.

Bobby Charlton war ein Spitzenspieler und einer der wichtigsten Kicker im englischen Fußball. In 752 Spielen schoss der Fußballer 247 Tore. Mit der englischen Mannschaft gewann Bobby Charlton die Fußball-WM 1966. Er schoss für seine Mannschaft drei Tore.

1974 erhielt er den Titel „Sir“ und wurde „Commander of the British Empire“. Nach seiner aktiven Laufbahn 1973 wurde Bobby Charlton Spielertrainer bei Preston North End. Er betätigte sich außerdem als Fußballkommentator und eröffnete mehrere Fußballschulen.

Eusebio

Position: Stürmer und Mittelstürmer

Erfolge: Weltfußballer des Jahres 1965

Beinamen: Schwarzer Panther und Schwarze Perle

Eusébio da Silva Ferreira, kurz Eusebio, zählte zu den torgefährlichsten Stürmern der Fußballgeschichte. Durch seine katzenartige Spielweise bekam er den Beinamen „Schwarzer Panther“. Obwohl die Portugiesen bei der Fußball-WM nur auf dem dritten Platz landeten, war Eusebio mit neun Treffern Torschützenkönig. Seine grandiosen Dribblings, seine atemberaubende Schnelligkeit und seine spektakulären Schüsse sind bis heute noch vielen Fußballfans in Erinnerung. Er war der herausragendste Spieler der WM 1966, der den größten Anteil am dritten Platz der Portugiesen leistete. In Portugal wird er bis heute als großes Sportidol gefeiert.

Von 1960 bis 1975 spielte der exzellente Fußballer bei Benfica Lissabon und ist bislang ungebrochener Rekordtorjäger. Er schoss in 365 Spielen 383 Tore.

Nach Benfica Lissabon wechselte Eusebio kurz zu Boston Minutemen. Danach spielte er in Mexiko bei dem CF Monterrey. Er wechselte bis 1980 mehrfach den Verein. Als Grund für seine häufigen Wechsel wurde eine hartnäckige Knieverletzung als mögliche Ursache genannt. Als er 1980 nach Portugal zurückkam, wurde er Trainer der Nachwuchsmannschaften von Benfica und anschließend Co-Trainer. Ab 1992 bis zu seinem Tod 2014 war der Schwarze Panther Berater und Funktionär für Benfica Lissabon.

admin

Author admin

More posts by admin

Leave a Reply