Sepp Maier ist eine Legende und einer der renommiertesten Namen im deutschen Fußball. Er war Kapitän beim FC Bayern München und Nationaltorwart. Für Deutschland stand Sepp Maier 95 Mal im Tor, was bis heute einen Rekord darstellt. Er verhalf der Nationalmannschaft 1966 zum Vize-Weltmeister, 1972 zum Europameister, 1974 zum Weltmeister und 1976 zum Vize-Europameister. Für den FC Bayern München stand er bei 473 Bundesligaspielen im Tor, davon in 442 Spielen hintereinander. Genau wie Lev Yashin spielte er nur bei einem einzigen Verein, und zwar von 1962 bis 1979.

Bei seinem Abschiedsspiel im Juni 1980 erschienen 78.000 Fans im Münchner Olympiastadion. In Fußballkreisen war Sepp Maier bekannt als die Katze von Ansing.

Sepp Maier — konstant auf hohem Niveau

Er war nicht nur als außergewöhnlicher, hoch konzentrierter Torwart bekannt, sondern auch als Spaßvogel. Sepp Maier war stets die zentrale Figur in der Mannschaft und entschied häufig durch seinen Einsatz das Spiel für seine Mannschaft. Er wurde 1975, 1977 und 1978 zum Fußballer des Jahres gewählt. Nach seiner Torwartkarriere wurde er als Trainer aktiv und hatte keinen geringeren als Super-Torwart Oliver Kahn unter seinen Fittichen. Er reiht sich ein in die Hall of Fame des deutschen Fußballs. Daneben wurde Sepp Maier 1978 mit dem Bundesverdienstkreuz und 1998 als Deutschlands Torhüter des Jahrhunderts ausgezeichnet.

vincent

Author vincent

More posts by vincent

Leave a Reply